b Gleitzeit in der Umschulung zum Fachinformatiker

Gleitzeit bei cdemy

Der Tagesablauf und die Möglichkeiten zur Flexibilisierung

Umschulung FIAE Gleitzeit

Informatiker sind nicht immer so veranlagt, dass sie problemlos sich in einen festen Tagesrhythmus einpassen können. Sicherlich muss man oft bestimmte Kompromisse machen, aber dauerhaftes Kämpfen gegen den eigenen Biorythmus führt auch nicht zu guten Ergebnissen. Daher gilt bei cdemy eine Gleitzeit-Regelung, die aber trotzdem optimale Betreuung sicherstellt.

Spätaufsteher

Abb.: Ein typischer Spätaufsteher

Wenn Sie sich in diesem Zustand jeden Tag in den Unterricht quälen, dann haben Sie wenig davon - und Ihre Dozenten und Kollegen auch nicht.

Tagesaufbau bei Vollzeit

Bei cdemy setzen wir auf einen festen Tagesablauf:

Tagesschema bei cdemy

Abb.: Tagesablauf bei cdemy-Umschulung

Der Theorie-Block in der Mitte ist für alle Teilnehmer verpflichtend, denn wir haben ganz normalen Unterricht, jeden Tag. Dieser ist, bis auf die Tatsache, dass die Teilnehmer und Dozenten nicht im selben Raum sitzen, ganz so wie normaler Offline-Unterricht. Das sind insgesamt 4 Unterrichtseinheiten, die gemäß Ausbildungsrecht als 4 Stunden zählen.

Für eine Vollzeit-Umschulung sind folglich weitere 4 Stunden Arbeitszeit pro Tag zu absolvieren. Dazu dienen die beiden Praxisphasen. Jede von ihnen ist dreieinhalb Stunden lang. Die beiden Extremfälle sind also:

  • Man startet um 08:00 Uhr und arbeitet an Projekten bis 11:30 Uhr. Danach folgen die beiden Unterrichtsblöcke, unterbrochen durch eine 30minütige Mittagspause. Anschließend sollte man noch 30 Minuten arbeiten bis 15:30 Uhr. Diese 30-Minuten-Phase dient üblicherweise Meetings, Dokumentation eigener Arbeiten, bürokratischen Abläufen.
  • Man startet um 11:00 Uhr und erledigt den Papierkram bis zum Unterricht um 11:30 Uhr. Die beiden Unterrichtsblöcke inklusive Mittagspause dauern bis 15:00 Uhr. Anschließend beginnt die eigene Praxisphase bis 18:30 Uhr.
  • Dazwischen ist jedes Modell denkbar, solange es den Theorie-Block vollständig einschließt, denn der ist nicht verhandelbar.

Tagesablauf bei Teilzeit

Das Teilzeit-Schema entspricht dem Vollzeit-Schema mit zwei wichtigen Abweichungen:

  • Nur der erste der beiden Theorie-Blöcke von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr muss verpflichtend besucht werden. Beide Theorie-Blöcke zu besuchen, ist aber okay.
  • Ein Theorie-Block zählt als 2 Stunden, 5,5 sind zu leisten. Folglich müssen 3,5 Stunden für Praxisprojekte genutzt werden.
  • Daher wären 08:00 bis 13:00 Uhr und 11:30 bis 16:30 Uhr die beiden Extremfälle - und jedes Schema dazwischen ist ebenfalls möglich.

Sonstige Flexibilität

Auch ansonsten ist die Umschulung recht flexibel und dem Gedanken der Work-Life-Balance nahe. Beispiele dafür:

  • Fehlstunden in den Praxis-Blöcken können durch Überstunden ausgeglichen werden, um auch mal zeitlich flexibel einen Nachmittag frei machen zu können. Fehlstunden in den Theorie-Blöcken sind allerdings zu vermeiden.
  • Einige Urlaube sind fest eingeplant, andere können relativ frei genommen werden. Sollte Urlaub an Theorie-Tagen genommen werden, sind die Inhalte nachzuholen und dieses Nachholen ist durch ein Referat zu dokumentieren.

Fazit

Wir haben uns bei der Konzeptionierung der Umschulung viel Mühe gegeben, um den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die maximale Flexibilität zu gewährleisten, ohne dass es zu Qualitätseinbußen kommt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Hauptmenu
=========