b Internationalität in der Umschulung | cdemy

In vielerlei Hinsicht ist die Softwareentwicklung ein globale Profession: Internationale Zusammenarbeit mit Programmierer-Teams in anderen Länden und auf anderen Kontinenten, die meisten offiziellen Dokumentationen und Fachdiskussionen sind nur auf Englisch erhältlich, unsere Produkte zielen auf den internationalen Markt und wir arbeiten zusammen mit internationalen Lieferanten, Auftraggebern und Kollegen. All das führt dazu, dass wir unseren Horizont erweitern sollen und müssen und dass wir möglichst früh Internationalität in all ihren Facetten leben können.

Konkrete Auswirkungen auf die Umschulung

  • Wie auch an anderer Stelle erwähnt, werden wir im Rahmen der Ausbildung oft mit der englischen Sprache konrontiert. Das heißt nicht, dass wir unter der Woche zwei Englisch-Stunden einstreuen, sondern dass potenziell jeder Unterricht auch englischsprachig ablaufen kann. Für unsere Teilnehmer soll es zunehmend normal sein, zwischen den Sprachen zu wechseln. Wir streben einen Englisch-Anteil von circa 25% an.
  • Internationale Dozenten und Gastreferenten, die teilweise auch gar kein Deutsch können, aber eben ihr Fachgebiet beherrschen, tragen hierzu bei. Insbesondere soll auch mit ausländischen Programmierern zusammen programmiert werden.
  • Im Unterricht werden deutsche und englische Medien gleichermaßen behandelt.
  • Unser Code (Variablen, Funktionen, Methoden, Klassen und Kommentare) wird grundsätzlich immer auf Englisch geschrieben, um uns auf internationale Zusammenarbeit einzustellen.
  • Es wird angeregt, im Rahmen der Umschulung in internationalen Projekten, auch Open Source Bereich, mitzuwirken.

Welches Englischniveau erwarten wir?

Bereits zu Beginn der Umschulung sollte man Englisch auf einem Niveau beherrschen, dass den Umgang mit englisch geschriebenen Texten problemlos erlaubt - inklusive gelegentlichem Googeln. Englischförderung im schulischen Sinne biten wir nur in einem minimalen Umfang an. Mit anderen Worten: Die Englischkenntnisse sollten so gut sein, dass vor allem Übung und Wortschatz fehlen, nicht jegliche Grundlagen der englischen Grammatik. Wir sorgen dann dafür, dass Du genug Übung hast und Worte aufschnappen kannst!

Ist es möglich, auch mit schlechterem Englisch teilzunehmen?

Wenn Du parallel einen Englischkurs an der Volkshochschule belegst oder ähnliche nachweisbare Anstrengungen unternimmst, dann wäre das bei der Zulassung aber sicherlich auch ein Argument für Dich.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Hauptmenu
=========