b Warum Dart in der Umschulung? | cdemy

Warum Dart in der Umschulung?

Gründe für den Sieg des Newcomers gegen Python, Java & Co

Umschulung Dart Programmierung FIAE

Für uns war schnell klar, dass wir mit HTML, CSS und Javascript in die Programmierung einsteigen wollen, da diese Technologien einfach zu grundlegend sind, um sie auszulassen. Außerdem kann man sie schnell erlernen und erste brauchbare Ergebnisse erzielen. Viel schwieriger war die Frage, wie man danach weiter verfahren sollte.

Grundüberlegung

Unsere feste Überzeugung ist, dass der größte Fehler der meisten Umschulungen ist, dass die Teilnehmer in viele verschiedene Programmiersprachen reinschnuppern - und hier jeweils die Basics. Zu den Basics gehören:

  • Variablen definieren
  • Funktionsdefinitionen
  • Schleifen
  • Fallunterscheidung

In jeder der Sprachen sieht die Syntax hierfür jeweils leicht anders aus, aber wer eine Fassung versteht, versteht sie alle. Der Lernerfolg ist also relativ gering, man lernt lediglich, das einem schon bekannte auf neue Weise zu schreiben. Zu fortgeschrittenen Konzepten wie asynchroner Programmierung, Interfaces, Entwurfsmustern, Clean Code, Streams, bitwise Operators, grafische Benutzeroberflächen kommt man dann aber nie, weil man in jeder Sprache lediglich auf einem Basisniveau unterwegs ist. Unser Ansatz sollte bewusst anders sein. Uns war von vornherein klar: Wie wollen, dass unsere Teilnehmer nach Javascript genau eine objektorientierte und stark typisierte Programmiersprache lernen sollten, um optimalen Kontrast zu Javascript zu bieten. Die Frage war also nur, welche Sprache das werden sollte.

Die Kandidaten

Wir haben daher einige Programmiersprachen miteinander verglichen. Die Ergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen.

Typescript
  • Setzt auf Javascript auf, was die verbreitetste Sprache ist
  • Knüpft an die Kenntnisse aus HTML & Javascript an
  • Gute Einsatzmöglichkeiten
  • Sprache ist oftmals unsauber zu lesen
  • Shortcut zu Javascript jederzeit möglich
  • Wieder HTML
  • Teilnehmer machen nicht die Erfahrung, in einer neuen Sprache von Beginn an anzufangen
Java
  • Sehr verbreitet
  • Breite Einsatzmöglichkeiten
  • Guter Jobmarkt
  • Teilnehmer können für ihre Android-Handys programmieren
  • Tendenziell rückläufige Bedeutung
  • Wenige Befehle (statt Methoden), komplexer Einstieg
  • Wechsel zu Kotlin naheliegend für Android-Programme
C#
  • Sehr verbreitet
  • Breite Einsatzmöglichkeiten
  • Guter Jobmarkt
  • Multiplattform mit Xamarin
  • Teilnehmer können für ihre Handys programmieren
  • Tendenziell rückläufige Bedeutung
  • Xamarin ist komplex
Kotlin
  • Sehr schöne Sprache
  • Teilnehmer können für ihre Android-Handys programmieren
  • Einsatzmöglichkeiten gegenwärtig relativ beschränkt auf Android-Geräte

Im Endeffekt hätten wir uns wahrscheinlich für Java entschieden, auch wenn das keine freudige Entscheidung gewesen wäre, aber dann lief uns Dart als Option über den Weg.

Was ist Dart?

Dart ist eine stark typisierte, objektorientierte Programmiersprache, die von Google entwickelt wurde. Syntaktisch übernimmt die Sprache viele Anregungen aus den Standard-Sprachen Java, C# und Javascript. Prinzipiell ist die Sprache nicht auf einen besonderen Einsatzzweck festgelegt, es sind also prinzipiell alle Anwendungen denkbar, wenn entsprechende Bibliotheken vorhanden sind. Das war aber auch lange Zeit ein wenig das Problem: Die Sprache war ursprünglich als Ersatz auf die Vorherrschaft von Javascript gedacht, dümpelte aber jahrelang vor sich hin und war weitgehend vergessen. Und dann kam Flutter!

Was ist Flutter?

Flutter ist ein Framework zur Erstellung von Apps, das sich durch Plattformunabhängigkeit auszeichnet. Das heißt, dass eine Flutter-App, einmal programmiert, lauffähig ist auf

  • Andoid
  • iOS
  • Web (als Web-App)
  • Windows
  • MacOS

Nicht nur das, sondern die App wird hierfür jeweils kompiliert, läuft auf diesen Systemen also als native Anwendung. Hinzu kommt, dass das Framework zur Erstellung von grafischen Benutzeroberflächen sehr gut zu erlernen ist. Überhaupt etwas auf den Bildschirm zu bekommen, ist etwas schwieriger als es in HTML ist. Etwas Schönes auf den Bildschirm zu bekommen, ist hingegen gar einfacher.

Flutter nutzt als zugrundeliegende Programmiersprache Dart, und aufgrund dieser Kombination ist Dart inzwischen auch eine der am schnellsten an Verbreitung zulegenden Programmiersprachen.

Was können Teilnehmer also nun erwarten?

Neben dem HTML, CSS & Javascript Teil der Umschulung werden wir in die Programmierung mit Dart & Flutter einsteigen. Diese Kombination gewährleistet, dass die Teilnehmer schnell in der Lage sind, Anwendungen zu programmieren, die dann (fast) ohne Code-Anpassungen auf allen genannten Plattformen lauffähig sind.

Dabei nutzen sie mit Flutter ein Framework, mit dem sie einfach in der Lage sind, grafische Benutzeroberflächen zu erstellen, Sounds abzuspielen und auf Gerätefunktionen wie GPS-Sensoren etc. zuzugreifen. Sie können darüber hinaus auch die Backend-Funktionalitäten für ihre Apps in Dart programmieren, diesen dann zum Beispiel in der Cloud platzieren und so schnell und produktiv arbeiten.

Darüber ist die Sprache konzeptionell und syntaktisch so nah zu C# und Java, dass ein späterer Umstieg erleichtert wird. Zu allem Überfluss wächst die Sprache und die Bedeutung des Frameworks derzeit so stark, dass auch die Arbeitsmarktlage für Absolventen mit Kenntnissen dieser Sprache in einigen Jahren ganz gut aussehen könnte.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Hauptmenu
=========